Detektei Chemnitz

Die Privat und Wirtschaftsermittler der R & G Detektei Chemnitz begrüßen Sie herzlich

Die Privat und Wirtschaftsermittler der R & G Detektei Chemnitz begrüßen Sie herzlich

Unsere Detektei arbeitet deutschlandweit mit mehreren Partnerdetekteien zusammen.

Hierbei setzen wir auf die Zentrale in Berlin.

Möchten Sie einen unserer Detektive beauftragen, werden Sie also zunächst mit diesem Standort verbunden.

Der Stamm unserer Detektive steht Ihnen dann mit Ermittlungsmethoden aus dem privaten und behördlichen Ermittlungswesen zur Seite.

Hier können Sie die Stützpunkte der Detektei R&G sehen. Je nach Einsatzort für die Ermittlungen werden wir mit einer Ortsansässigen Detektei zusammenarbeiten.

 

Detektei RG - Einsatzzentrale Berlin

Marzahner Str. 26
13053 Berlin

Tel: 030 - 97 89 51 14

 

Die Detektive Chemnitz der R&G Detektei bearbeiten ein breites Leistungsspektrum im Bereich der kriminalistischen und Ermittlungstechnischen Richtung. Die Chemnitzer Ermittler der R & G Detektei sind mit ihren Einsatzmöglichkeiten im Privatbereich bis in den Wirtschaftssektor tätig.

Grundlage

Gemeinsam mit Ihnen als Verein, Auftraggeber, Mandant oder Stammkunde suchen die Ermittler Chemnitz der R&G Detektei eine optimale Lösung für Ihr bestehendes Problem.

Vor jeder Ermittlung im privaten und wirtschaftlichen Bereich benötigen Sie ein rechtlich berechtigtes Interesse. Ob diese benötigte Voraussetzung besteht, erfahren Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch mit den Chemnitzer Privatermittlern der R & G Detektei ebenso, wie Ermittlungsmöglichkeiten und die für Sie entstehenden Kosten.

Nach der Überprüfung eines rechtlich berechtigten Interesses werden unsere Detektive in den verschiedensten Bereichen gern für Sie tätig. Die R&G Detektei ist ein Dienstleitungsunternehmen mit fachlich qualifizierten Ermittlern.

Qualitätsbasis

Durch jahrelange Erfahrung aus Berufszweigen der Strafverfolgung, qualifizierter Ausbildungen und kriminalistische Studien können die Privatdetektive Chemnitz der R&G Detektei Ihren Auftrag kompetent, diskret und fachlich erfüllen. Die Detektive Chemnitz arbeiten Pflichtbewusst diskret, loyal und orientieren sich an einer optimalen Auftragserfüllung um Sie als Auftraggeber oder Mandanten stets Zufrieden zu stellen. Dazu gehört auch die Weitergabe aller Ermittlungsrelevanten Ergebnisse, unter Maßgabe der Datenschutz-rechtlichen Bestimmungen, durch die Chemnitzer Privatdetektive an Sie im telefonischen oder persönlichen Kontakt während des laufenden Auftrages. Durch einen modernen Fahrzeugpark, Einsatz von hochwertiger Technik und dem, bei Bedarf benötigten Spezialisten, wie zum Beispiel IT-Forensikern, Psychologen und Analytikern können die Detektive Chemnitz der R&G Detektei einen hohen Qualitäts- und Erfolgsstandard vorweisen. Viele der Chemnitzer Auftraggeber haben sich vor allem im wirtschaftlichen Bereich zu Stammkunden entwickelt.

Möglichkeiten

Insbesondere bei bei der Überwachung von Krank gemeldeten Mitarbeitern, Wettbewerbsverstoß durch Arbeitnehmer, Verdeckte Einschleusung von Chemnitzer Ermittlern in Unternehmen, oder Sicherstellung von Eigentum haben die Privatdetektive Chemnitz Möglichkeiten ihren Mandanten und Auftraggebern bei der Lösung des Problems behilflich zu sein. Aber auch im Privatsektor sind die Chemnitzer Ermittler der R & G Detektei im Bereich der Untreue, Sachbeschädigung, Ehe.- und Kindesunterhalt und vielem mehr tätig

 

Chemnitz ist ein Standort der Automobil und Zulieferindustrie, des Maschinen und Anlagenbau sowie der Technischen Universität. 1948 übergab die sowjetische Militärverwaltung die Leitung der Sowjetischen Aktiengesellschaft Wismut an den Rat der Stadt, welcher den Uranabbau in der DDR weiterführte. Am 10.Mai 1953 wurde Chemnitz auf Beschluss der Regierung der DDR feierlich in KARL MARX STADT umbenannt. Durch die Demokratisierung der Verwaltung wurde Chemnitz zur dritten größten Stadt Sachsens, der Status Bezirksstadt zuteil. In den Jahren 1966 – 1971 wurde die Innenstadt völlig neu gestaltet. Am 9. Oktober 1971 wurde dann dass Karl – Marx Monument, der im Volksmund sogenannte „Nüschel“, enthüllt.

Das neue, demokratisch gewählte Stadtparlament beschloss auf seiner ersten Sitzung am 1. Juni 1990 die Rückbenennung von Karl-Marx-Stadt in Chemnitz.

Die R & G Detektei in Chemnitz legt größten Wert darauf, den Ansprüchen ihrer Auftraggeber in vollem Umfang gerecht zu werden. Grundbausteine unserer Ermittlungen sind in jedem Fall das rechtlich berechtigte Interesse sowie die neu geschaffene Datenschutz Grundverordnung.

Die Palette der Ermittlungen ist sehr weitreichend und kann hier nur einen Teil wiedergeben.
Die Anwendung von Gewalt kann sich in den verschiedensten Lebensbereichen Wiederspiegeln.
Eine der schlimmsten Formen ist und bleibt die häusliche Gewalt. Sie richtet sich sehr oft gegen Frauen, Kinder, Senioren aber auch gegen Männer.

Beispiel

Micha und Gabi haben einen gemeinsamen 11 jährigen Sohn, der die 6. Klasse der Grundschule besucht. Seit geraumer Zeit stellten die Eltern bei ihrem Sohn Basti eine Wesensveränderung fest.
Er zog sich oft zurück, war sehr in sich gekehrt und seine Eltern kamen auch in Gesprächen nicht mehr wie früher an ihn heran. Gespräche in der Schule über ein derzeitiges Leistungsdefizit bestätigten das bereits festgestellte. Die Klassenlehrerin erzählte den Eltern von Streitigkeiten unter den Schülern. Da Micha und Gabi selbst Berufstätig waren, konnten sie nicht selbst am Tage mal ihren Sprössling beobachten. Sie wandten sich in einem vertrauten Gespräch an die Privatdetektive der R & G Detektei Chemnitz. Dabei erzählten sie den Ermittlern auch dass sie bei ihrem Sohn gestern erhebliche Hämatome am Körper feststellten.

Für die erfahrenen Detektive waren dies eindeutige Signale. Sie versprachen den Eltern der Sache auf den Grund zu gehen. Bei den folgenden Beobachtungen an der Schule von Basti trauten die Privatermittler ihren Augen nicht, als sie sahen welche Gewalt in den Pausen auf dem Hof herrschte. Vor einer älteren Lehrerin die mühsam als Aufsichtsperson versuchte das Treiben zu unterbinden, ging jeder Respekt verloren. Nach Ende der Schulzeit konnten die Ermittler beobachten dass viele andere Schüler aus der Klasse von Basti ebenfalls von Mitschülern der höheren Klassen belästigt und sogar geschlagen wurden. Bei dieser Observation konnten die Detektive vier sehr besonders auffällige Schüler lokalisieren, die scheinbar den Ton angaben. Auch andere Schüler beteiligten sich an diesen Drangsalierungen, aber das war wohl eher die Gruppendynamik der sie folgten. Am Abend sprachen die Ermittler erst mit den Eltern über das Geschehen des Tages. Später holten sie Basti dazu und erklärten ihm zu seinem Verständnis, dass sie nun für ihn da wären und die Schikanen ein Ende haben. Erleichtert erzählte Basti, was seit Monaten in der Schule los sei. Tags darauf fuhr Micha mit den Ermittlern zur Schule. Sie bekamen auch schnell einen kurzfristigen Termin beim Rektor. Als die Privatermittler von ihren Wahrnehmungen berichteten, fiel dieser fast aus allen Wolken, weil ihm das Problem so nicht bekannt gewesen sei. Sofort wurden Maßnahmen ergriffen, die auch die Schulbehörde mit auf den Plan rief. Eine Zwei Tägige Beobachtung und Dokumentation der Ereignisse lieferten den Beweis für eine konsequente Bestrafung aller Beteiligten. Durch die Arbeit der Privatdetektive brauchte keiner der Schüler irgendetwas leugnen oder herunter spielen. In diesem Fall lagen die Fakten klar auf dem Tisch. Die Ermittler erklärten sich auch in Absprache mit dem Schulamt und dem Rektor bereit, präventiv in die einzelnen Klassen zu gehen und über das Thema Gewalt und Mobbing an der Schule zu sprechen und zu diskutieren. Basti hat das Erlebte gut überstanden und hat sich wieder zum positiven entwickelt.


Beispiel

Erpressung hat viele Gesichter. Eines davon ist die Schutzgelderpressung.
Obwohl Rudi in einem kleinen Vorort von Chemnitz wohnte und dort einen kleinen Lebensmittelladen mit Imbiss betrieb, war eines Tages die ländliche Ruhe dahin. Drei Männer mit ausländischen Akzent betraten den Laden um sich erst einmal umzuschauen. Rudi dachte sich noch nichts dabei, weil die Tschechische Grenze nicht weit entfernt war und täglich Leute von der anderen Seite sein Geschäft aufsuchten. Irgendwann sprach einer der Männer Rudi an, dass er einen netten kleinen Laden hätte und das er dafür sorgen könnte, dass dies so bliebe. Rudi hatte sofort verstanden und willigte auf die Forderung monatlich 500.- € zuzahlen ein. Nach dem die Männer sich verabschiedet hatten und versprachen nächste Woche die erste Zahlung abzuholen war Rudi sich sicher dass er nichts zahlen würde. Sein erster Weg führte ihn zur Polizei nach Chemnitz. Ab diesem Moment fuhr jeden Tag einmal ein Funkstreifenwagen an Rudi´s Laden vorbei. Für die Beamten war sichtlich alles in Ordnung. In der folgenden Woche kamen wieder die Männer in den Laden. Rudi sagte ihnen dass er nicht so viele Einnahmen hatte und nichts zahlen könnte, versprach aber in der folgenden Woche alles zu zahlen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen gingen zwei Gläser Bockwurst zu Boden. Rudi wusste dass mit denen nicht zu spaßen sei. Erb wandte sich an die R & G Detektei in einem vertrauensvollem Gespräch. Den Detektiven war klar warum von Seiten der Behörde nicht mehr unternommen wurde. Politische Entscheidung über Einsparungen, angewachsene Überstunden usw.. ließen das Kontingent an Beamten auf ein Minimum sinken. Die Privatermittler begannen noch am selben Tag mit der Überwachung von Rudi´s Laden. In je zwei Ermittlerteams stellten sich die Detektive so in Position dass der Weg zum Laden unter Kontrolle gehalten werden konnte. Am Dienstag der folgenden Woche tauchte dann plötzlich ein BMW mit ausländischen Kennzeichen auf und parkte etwas entfernt auf der anderen Straßenseite. Bevor die Männer ausstiegen, beobachteten auch sie erst einmal Rudi und sein Geschäft. Nach zehn Minuten betraten sie den Laden und gingen zielstrebig auf Rudi zu. Auf ein verabredetes Zeichen von Rudi erfolgte der Zugriff durch die Privatdetektive. Drei Detektive betraten sofort den Laden, während der vierte erst noch schnell eine Parkkralle an dem BMW befestigte u8m eine Flucht zu verhindern. Danach sicherte er den Ausgang. Alle drei Männer wurden durch die Ermittler der R & G Detektei nach § 127 StPO vorläufig festgenommen. Nach Alarmierung der Polizei war diese sofort zur Stelle. Später wurde die Sache von einem Fachdezernat für Organisierte Kriminalität übernommen.