Detektei Leipzig

Hallo und herzlich Willkommen bei der R & G Detektei Leipzig

Hallo und herzlich Willkommen bei der R & G Detektei Leipzig

Unsere Detektei arbeitet deutschlandweit mit mehreren Partnerdetekteien zusammen.

Hierbei setzen wir auf die Zentrale in Berlin.

Möchten Sie einen unserer Detektive beauftragen, werden Sie also zunächst mit diesem Standort verbunden.

Der Stamm unserer Detektive steht Ihnen dann mit Ermittlungsmethoden aus dem privaten und behördlichen Ermittlungswesen zur Seite.

Hier können Sie die Stützpunkte der Detektei R&G sehen. Je nach Einsatzort für die Ermittlungen werden wir mit einer Ortsansässigen Detektei zusammenarbeiten.

 

Detektei RG - Einsatzzentrale Berlin

Marzahner Str. 26
13053 Berlin

Tel: 030 - 97 89 51 14

 

Als die größte Stadt im Freistaat Sachsen ist Leipzig nicht nur Universitätsstadt sondern auch Messestadt. Neben einem hohen wirtschaftlichen Aufkommen durch das Ballungsgebiet Leipzig – Halle gehört die Stadt auch zu den Kulturellsten ihrer Art. Durch das Wirken von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy gelangte Leipzig zu großer Bedeutung. Heute noch erleben viele Besucher von Leipzig die musikalischen Freuden, die auf dem Thomanerchor und das Gewandhaus gestützt werden. Leipzig erlebte in seiner Geschichte viel große und herausragende Momente von historischer Bedeutung. Unter anderem im Dreißigjährigen Krieg die Schlachten bei Breitenfeld und Lützow. Von 1756 bis 1763 war Leipzig von Preußen besetzt. Durch die Völkerschlacht bei Leipzig wurden die Truppen Napoleons 1813 geschlagen, was zur Verbannung Napoleons führte.

Unvergessen bleibt auch die friedliche Revolution von 1989, an der sich mehrere Hunderttausend Leipziger beteiligten und Reformen und die Wende in der DDR verlangten.
Heute ist Leipzig der Sitz des Bundesverwaltungsgerichts, der 5.Strafsenat des Bundesgerichtshofs, das Sächsische Finanzgericht, Verfassungsgericht als auch des Sozialgericht und Arbeitsgericht.

Nach Prüfung des rechtlich berechtigten Interesses, sind unsere Privatermittler der R & G Detektei in den verschiedensten Bereich der privaten und wirtschaftlichen Ermittlungen tätig. Einen Schwerpunkt bildet hier die Sachbeschädigung. In nicht wenigen Fällen werden durch Hauseigentümer Schmierereien an frisch verputzten Häuser verärgert festgestellt. Auch die Sachbeschädigung an öffentlichen und privaten Eigentum nahm in den letzten Jahren zu. Die Privatdetektive haben unter anderem in diesem Bereich durch gezielte Überwachung gute Erfolge verzeichnen können. Auch die Zunahme von Gewalt und Drogenkonsum durch Jugendliche haben die erfahrenen Privatermittler in den letzten Jahren registriert.

Bei einem unverbindlichen und vertrauten Gespräch, sind die Privatdetektive in der Lage, mit Ihnen zusammen einen Lösungsweg zu finden.

Beispiel:

Als Renate V. Morgens gegen halb fünf die Wohnung verlässt, macht sie im Treppenhaus eine böse Entdeckung. Auf die vor drei Monaten frisch gestrichenen Wände hat irgendwer mit roter Farbe durch Sprüche seine Gesinnung zu Ausdruck gebracht. Renate informierte am selben Morgen die Hausverwaltung die daraufhin auch einen Strafantrag bei der Polizei stellte. Nachdem die polizeilichen Ermittlungen erfolglos blieben, rückte erneut eine Malerfirma an um den Schaden zu beseitigen. Kurze Zeit darauf wiederholte sich dieses Schadensereignis erneut. Die Haus und Wohnungsverwaltung wandte sich an die R & G Detektei in Leipzig. Bei einem Vorort Termin wurde die Sachlage und die taktischen Schritte besprochen.

Noch am selben Abend begann ein Team der R & G Detektei mit der Überwachung des Hauses. Erst in der vierten Nacht tat sich gegen halb zwei etwas im Hausflur. Der Privatdetektiv, welcher im ganz obersten Stock seine Position hatte, hörte wie sich jemand im Dunkeln auf den Treppen bewegte. Über einen Taster an seinem Funkgerät gab der Ermittler ein vereinbartes Signal an seinen Kollegen der vor dem Haus in Position war. Dieser schlich sich nun leise von Unten ins Gebäude. Von oben kam der andere Detektiv auf Socken dem Kollegen entgegen. Beide hörten deutlich das Zischen welches von einer Sprühflasche bei Gebrauch verursacht wird. Dann ging alles ganz schnell. Es wurde ein 58 jähriger Mitbewohner des Hauses, der sich wegen der letzten Mieterhöhung rächen wollte, auf frischer Tat gestellt. In dem späteren Verfahren ging es nicht nur um die Kosten des Schadenersatzes, denn die Sache hatte auf Grund des Inhalts auch ein Verfassungsrechtliches Nachspiel.

Drogen / BtM :

Nach dem ihr Ältester vor einem Jahr ausgezogen war, lebte Carola mit ihrem 15 jährigen Sohn Tobias allein in einer Dreizimmer Wohnung eines Mietshauses in Leipzig Waren. Auf Schule hatte er schon lange keinen Bock mehr. Carola hatte den dringend Verdacht, dass sich ihr Sohn mit den falschen Freunden eingelassen hat. Er hatte sich nach ihren Beobachtungen auch körperlich und geistig verändert. Gespräche in der Schule oder zu Hause zeigten nicht die erhoffte Wirkung einer Veränderung.

Als sie sich an die R & G Detektei zu einem vertrauensvollen Gespräch verabredet hatte, konnte sie sich mal richtig Luft machen und über ihre Probleme berichten. In ihrem breiten aber charmanten sächsisch meinte sie: Da Gleene macht nur Dummheden. Da es sich um ihren leiblichen Sohn handelte und sie ihrer Sorgepflicht nachkommen wollte, war das berechtigte Interesse gegeben. Die Privatermittler aus Leipzig hängten sich am folgenden Nachmittag an die Fersen des Jungen. Wie erwartet traf er sich in der Nähe des Auensees mit seinen Kumpels die alle ein bis zwei Jahre älter waren als er. Dass die Jugendlichen Alkohol konsumierten hat den Detektiv nicht erstaunt. Auch sie waren mal jung und hatten ihre Sünden nicht vergessen.

Abseits der großen Wege des Parks am Auensee wurde auch die eine oder andere Zigarette geraucht. Viel schlimmer war am zweiten Tag die Beobachtung der Privatdetektive, als sich der Gruppe um Tobias ein junger Mann um die Mitte zwanzig gesellte, der von den Jugendlichen Geld entgegen nahm und dafür kleine Päckchen übergab. Als der Mann gegangen war blieb ein Ermittler an diesem dran und konnte später berichten dass er weitere Orte aufgesucht habe um den Verkauf der Päckchen zu wiederholen. Die R & G Detektei hatte nun ein Gesicht und einen Aufenthaltsort des Dealers. Der am Auensee verbliebene Ermittler konnte Tobias an diesem Nachmittag nicht mehr allein unter Kontrolle behalten ohne aufzufallen.

Also wurde für den nächsten Tag eine weitere Observation angesetzt. Da die eingesetzten Kräfte wussten, dass Tobias wie jeden Tag zum See kam, konnten sie dort schon auf ihn warten. Auch der junge Mann vom Vortag kam später zu der Gruppe dazu. Nachdem das Geschäft mit den Jungs gemacht war, verzog er sich wieder zum Ausgang des Parks. Aber diesmal hatte die R & G Detektei vorgesorgt und ein zweites Team am Ausgang postiert. Auch dieses Team beobachtete die Geschäfte des Mannes. In der Zwischenzeit beobachteten die Ermittler wie die Jungen etwas durch die Nase inhalierten.

Die Detektive entschieden sich die Polizei zu benachrichtigen da sie selbst als Privatpersonen keine Möglichkeit hatten den Jungs eine Lehre zu erteilen. Durch die eintreffende Polizei wurde ein Drogenschnelltest gemacht der in allen Fällen positiv war. Die Ermittlerteams machten später bei einem Fachdezernat der Kriminalpolizei ihre Zeugenaussagen. Nach der Anzeige und der späteren Verurteilung durch ein Jugendgericht wurde Tobias und die anderen Jungs jeder zu über 90 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Für Tobias war es somit wirklich eine Lehre. Für Carola ging ein Alptraum zu Ende. Ihr Verdacht hatte sich zwar bestätigt, aber für Tobias war es noch nicht zu spät. Mutter und Sohn haben heute wieder einen normalen Umgang und die Schulischen Leistungen des Jungen haben sich binnen kurzer Zeit wieder verbessert.